Javascript ist deaktiviert

Ihr Browser unterstützt aktuell kein Javascript. Da diese Seite die Verwendung von Javascript erwartet, müssen Sie mit Beinträchtigungen rechnen, wenn Javascript nicht aktiviert ist.

Kulturberatung

Kontakt
Dr. Björn Rodday
Kulturberater

Am besten erreichen Sie mich per Email:
rodday@kulturbuero-rlp.de

www.kultur-rlp.de
Tel.: 0170 7806044

_________________________

AKTUELL | CORONA

Augenblicklich überschlagen sich überall die Ereignisse.
Auch wir im Kulturbüro arbeiten mittlerweile größtenteils im Home-Office.
Wir sind sehr bemüht, alle Informationen rund um Corona zeitnah zu bündeln und zur Verfügung zu stellen. Zu diesem Zweck haben wir eine Internetseite online gestellt, auf der Sie sich rund um die Uhr informieren können:

WWW.KULTUR-RLP.DE

_________________________

 

Das Beratungsangebot steht Einzelpersonen, Vereinen, Initiativen und Einrichtungen in allen kulturellen Sparten insbesondere im nördlichen Rheinland-Pfalz zur Verfügung (inkl. Mainz und Trier).

Die Aufgabenbereiche der Kulturberatung

  • Förderberatung
    – Öffentliche Förderung durch die Kommune, sowie Landes-, Bundes- oder Europamittel
    – Stiftungen und Förderer
    – Sponsoring und Crowdfunding
  • Konzeptionelle, inhaltliche, organisatorische und politisch-administrative Beratung und Unterstützung
  • Vernetzung von Kulturschaffenden und -institutionen, Verbänden und politischen Entscheidungsträgern
  • Informationsplattform für Ausschreibungen und Wettbewerbe sowie aktuelle kulturpolitische Entwicklungen

_________________________

Aktuelle Informationen erhalten Sie auch über meine Facebookseite:

 

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Verschriftliche Gedanken von Lajos Wenzel

"Ok, einer der wichtigsten Sätze für jemanden der in der Kultur Verantwortung trägt ist:
"sag niemals etwas gegen Profi-Fußball".

Daher FRAGE ich nur:

- ist es wichtig, dass es eine Sondergenehmigung gibt, dass Fußballspieler wieder gemeinsam trainieren dürfen, während Spitzen-Musiker, Spitzen-Tänzer, Spitzen-Sänger etc. das nicht dürfen?

- die Spenden der Fußballprofis in Ehren, aber warum gehen die Herren nicht auch in Kurzarbeit oder in unbezahlten Urlaub?

- ist nicht gerade die aktuelle Pause gut um darüber nachzudenken, ob es sinnvoll ist, dass kein Ereignis in Deutschland eine derartige mediale Aufmerksamkeit bekommt wie dieses kapitalistische Spektakel, dass sich in seinem Kern aus einem WIR gegen DIE nährt?

- wäre jetzt nicht der Zeitpunkt die Bundesliga abzusagen, die Sendeplätze neu zu füllen, die Spieler freizustellen und alles gesparte Geld in den Amateursport zu geben um dort zur Rettung der vielen kleinen Vereine beizutragen?

- braucht es überhaupt diese Sonderregelung? Individueller Sport ist doch aktuell erlaubt. Wer sich fit halten will darf das und genau wie jeder andere Betrieb ist es Fußballern möglich zu arbeiten, wenn dabei die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Warum also dieser Sonderweg?

Ich frag ja nur und ich bin wirklich etwas ratlos: Ist es sinnvoll, wenn Regierungssprecher Seibert Autoindustrie, Flugzeugbau und deutschen Profi-Fußball in einem Satz als Systemrelevant benennt?

- Ist die Bundesliga wirklich wichtiger als Olympia und die Fußall EM?

Kann man das zu-Ende-spielen der aktuellen Bundesliga Saison vor leeren Stadien innerhalb der Pandemie, während Millionen Deutsche zu hause sitzen, wirklich mit der ersten WM nach dem 2. Weltkrieg vergleichen, wie das aktuell zu hören ist?

- würde das wirklich die Moral und den Willen zu hause zu bleiben und die Krise gemeinsam zu überstehen stärken?

- Oder geht es garnicht darum und auch nicht wirklich um Sport?

Und ich stelle fest: Ganz sicher geht es mir in dieser Frage NICHT um einen Verteilkampf der Mittel aus Freiwilligen Leistungen auf kommunaler Ebene zwischen Sport und Kultur. Darum geht es nicht. Da ist Gleichzeitigkeit und gegenseitiger Respekt, Austausch und Miteinander wichtig. Es geht nur um das entkoppelte Profi-Spektakel von inselbegabten Multimillionären, die zu Hoffnungsträgern für das moralische Überleben einer Nation ikonisiert werden.

Früher gab es Brot und Gladiatorenkämpfe,
dann irgendwann Dichter und Denker,
heue Klopapier und Fußball.

oder habe ich da etwas verkürzt wiedergegeben?
Hmmmm...."Die Landesregierung hat eine Ausnahmeregelung für Profisportler in NRW beschlossen. Sie dürfen wieder trainieren, wenn sie die notwendigen Schutzmaßnahmen einhalten. Der 1. FC Köln legt also langsam wieder los!
...

Verschriftliche Gedanken von Lajos Wenzel

Ok, einer der wichtigsten Sätze für jemanden der in der Kultur Verantwortung trägt ist:
sag niemals etwas gegen Profi-Fußball. 

Daher FRAGE ich nur:

- ist es wichtig, dass es eine Sondergenehmigung gibt, dass Fußballspieler wieder gemeinsam trainieren dürfen, während Spitzen-Musiker, Spitzen-Tänzer, Spitzen-Sänger etc. das nicht dürfen?

- die Spenden der Fußballprofis in Ehren, aber warum gehen die Herren nicht auch in Kurzarbeit oder in unbezahlten Urlaub?

- ist nicht gerade die aktuelle Pause gut um darüber nachzudenken, ob es sinnvoll ist, dass kein Ereignis in Deutschland eine derartige mediale Aufmerksamkeit bekommt wie dieses kapitalistische Spektakel, dass sich in seinem Kern aus einem WIR gegen DIE nährt?

- wäre jetzt nicht der Zeitpunkt die Bundesliga abzusagen, die Sendeplätze neu zu füllen, die Spieler freizustellen und alles gesparte Geld in den Amateursport zu geben um dort zur Rettung der vielen kleinen Vereine beizutragen?

- braucht es überhaupt diese Sonderregelung? Individueller Sport ist doch aktuell erlaubt. Wer sich fit halten will darf das und genau wie jeder andere Betrieb ist es Fußballern möglich zu arbeiten, wenn dabei die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Warum also dieser Sonderweg?

Ich frag ja nur und ich bin wirklich etwas ratlos: Ist es sinnvoll, wenn Regierungssprecher Seibert Autoindustrie, Flugzeugbau und deutschen Profi-Fußball in einem Satz als Systemrelevant benennt?

- Ist die Bundesliga wirklich wichtiger als Olympia und die Fußall EM?

Kann man das zu-Ende-spielen der aktuellen Bundesliga Saison vor leeren Stadien innerhalb der Pandemie, während Millionen Deutsche zu hause sitzen, wirklich mit der ersten WM nach dem 2. Weltkrieg vergleichen, wie das aktuell zu hören ist?

- würde das wirklich die Moral und den Willen zu hause zu bleiben und die Krise gemeinsam zu überstehen stärken?

- Oder geht es garnicht darum und auch nicht wirklich um Sport?

Und ich stelle fest: Ganz sicher geht es mir in dieser Frage NICHT um einen Verteilkampf der Mittel aus Freiwilligen Leistungen auf kommunaler Ebene zwischen Sport und Kultur. Darum geht es nicht. Da ist Gleichzeitigkeit und gegenseitiger Respekt, Austausch und Miteinander wichtig. Es geht nur um das entkoppelte Profi-Spektakel von inselbegabten Multimillionären, die zu Hoffnungsträgern für das moralische Überleben einer Nation ikonisiert werden.

Früher gab es Brot und Gladiatorenkämpfe, 
dann irgendwann Dichter und Denker,
heue Klopapier und Fußball.

oder habe ich da etwas verkürzt wiedergegeben?
Hmmmm....

10 KULTURHAMSTER | Kultur aus der Quarantäne
Nathalia Grotenhuis | Klangkünstlerin und Schlagzeugerin

FLOW - excerpts

vimeo.com/155720413

Nathalia Grotenhuis (Komposition und Instrumente)
Auszüge aus "FLOW" für mehrkanaliges Zuspielband und Klangerzeuger
In dem Projekt soll eine Erfahrung des FLOWS, eines nichtintentionalen Seinszustandes auf klanglicher Ebene angeboten werden. Im Raum klingen teils stetige, teils intensivere Klänge aus 8 Lautsprechern, die von instrumentalem Spiel begleitet werden. abseits der herkömmlichen musikalischen Dramaturgien soll eine Klangwelt entstehen, die den Zuhörer in den Flow bringt.
__________

Aktuelles:
Von Oktober bis Dezember 2019 arbeitete Nathalia Grotenhuis als Artist in Residence im Kunstpavillon Burgbrohl. Ausschnitte der Ergebnisse dieser Arbeit werden in Kürze präsentiert werden.

www.kunstpavillonburgbrohl.de/artist-in-residence?view=article&id=157:nathalia-grotenhuis-artist-...

__________

BIOGRAFIE
geboren 1984 in Kleve

2005–2013 Studium der Instrumentalpädagogik, Orchesterinstrumente Schlagzeug und Klangkunst / Komposition an der Hochschule für Musik Mainz.

2013–2017 Lehrbeauftragte im Fachbereich Neue Musik / Klangkunst an der Hochschule für Musik Mainz. Zahlreiche Auftritte als Schlagzeugerin und Klangkünstlerin in Solo- und Ensemble-Konzerten.

__________

AUSSTELLUNGEN / AUSZEICHNUNGEN / PROJEKTE
2017
musikalische Improvisationen zur Ausstellung „Es pocht 2“
Museumsnacht Koblenz, Haus Metternich, Koblenz

2017
ESF-Jahresveranstaltung; zwei künstlerische Beiträge
zur Konferenz des Europäischen Sozialfonds in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung und Kultur Hessen

2016
„FLOW“ Leibniz Harmonien Kompositionswettbewerb
Aufführungsempfehlung

2016
Klangcollage im Rahmen der Ausstellung „Athmosphäre Weimar / Carlo Mierendorff“
Gedenkstätte KZ Osthofen

2016
Schlagwerk solo, Konzert im Atelier Christiane Schauder
Mainz

2015
Musik zur Himmelsleiter – Solo-Klangimprovisation zur Installation „Himmelsleiter“ von Michael Wolf
Christuskirche Mainz

2015
Kulturförderpreis Rotary Club Mainz Churmeyntz

2014
Plastik – interaktive Klanginstallation im Rahmen der „Open Expo“ Klangkunstausstellung
TuFa Trier
...

Video image

Comment on Facebook

Wichtige Information bezüglich der Grundsicherung von Selbstständigen, Freiberuflern und Unternehmern in Zeiten von Corona!

Der vereinfachte Antrag für Bewilligungszeiträume mit Beginn
vom 01.03.2020 bis zum 30.06.2020 ist nun auf der Seite der Arbeitsagentur abrufbar:

www.arbeitsagentur.de/datei/ba146399.pdf

Weitergehende Informationen finden sich unter:

www.arbeitsagentur.de/m/corona-grundsicherung/
...

Wichtige Information bezüglich der Grundsicherung von Selbstständigen, Freiberuflern und Unternehmern in Zeiten von Corona!

Der vereinfachte Antrag für Bewilligungszeiträume mit Beginn
vom 01.03.2020 bis zum 30.06.2020 ist nun auf der Seite der Arbeitsagentur abrufbar:

https://www.arbeitsagentur.de/datei/ba146399.pdf

Weitergehende Informationen finden sich unter:

https://www.arbeitsagentur.de/m/corona-grundsicherung/

Bewerbt euch noch bis zum 07. April auf 100 x 500 € Soforthilfe für Theaterschaffende.

Seid ihr massiv von Gagenausfällen betroffen und Mitglied in einem der Vereine des Aktionsbündnis Darstellende Künste? Dann ran an den Speck. Gehen mehr als 100 Bewerbungen ein, entscheidet am Ende das Los!

#fürdiefreien #youarenotalone

Foto: Simon Hegenberg
...

Comment on Facebook

Marie Schwesinger Melanie Telle

View more comments

Load more