Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Die LAG Soziokultur & Kulturpädagogik Rheinland-Pfalz e.V. (LAG) und ihre Mitglieder treten in ihrer täglichen Arbeit für Vielfalt und Toleranz und gegen Ausgrenzung von Menschen ein. Vielfalt und Toleranz und gegen Ausgrenzung heißt, Menschen nicht nach ihrer geschlechtlichen oder religiösen Zugehörigkeit, Herkunft, Ökonomie oder Bildungsstand zu beurteilen, sondern alle Bevölkerungsgruppen gleichermaßen anzusprechen und insbesondere für die zu arbeiten, die es schwierig haben und Hilfen zur Integration in die Gesellschaft benötigen.

    mehr ›

Jugendkunstschulen

Auf- und Ausbau von Jugendkunstschulen in Rheinland-Pfalz

Video: Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

Die Landesregierung möchte kreative Angebote für Kinder- und Jugendliche weiter ausbauen. Gemeinsam mit öffentlichen und privaten Trägern fördert sie deshalb landesweit die Einrichtung von Jugendkunstschulen.

In den Jugendkunstschulen, für die das Land jährlich 300.000 Euro zur Verfügung stellt, sollen für Kinder und Jugendliche Projekte im künstlerisch-gestaltenden Bereich angeboten werden, vor allem in der Sparte Bildende Kunst und Moderne Medien. Dabei nutzt das Land vorhandene Einrichtungen und Trägerstrukturen und setzt auf entsprechende Initiativen und Gegebenheiten vor Ort.

Bewerben können sich Einrichtungen in kommunaler Trägerschaft ebenso wie ehren- oder hauptamtlich geführte Vereine oder privat geführte »Kunstschulen«.

Antragsschluss ist jeweils der 1. Oktober eines Jahres. Die Entscheidung über die Förderung trifft eine Fach-Jury unter Leitung von Kulturstaatssekretär Walter Schumacher. »Wir haben uns in der Jury auf diesen frühen Antragsschluss verständigt, weil wir sicherstellen wollen, dass die Entscheidungen noch in diesem Jahr getroffen und die Mittel dann gleich zum Beginn des neuen Jahres zur Verfügung gestellt werden können. Damit wollen wir gewährleisten, dass die Projekte der ausgewählten Jugendkunstschulen zum Jahresbeginn angeboten werden können«, sagte Schumacher.