Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Beim Themenfeld „Nachhaltigkeit“ waren lange vor allem Fragen der Umwelt, der Mobilität, des Ressourcenverbrauchs und der Energieeffizienz von Bedeutung. Dies ungeachtet dessen, dass es bereits seit 1992 verschiedene Bestrebungen gibt, auch die kulturelle Dimension und die Bedeutung von Kultur für die Nachhaltigkeit herauszuarbeiten. Nun nimmt das Thema noch mal Fahrt auf und dies nicht nur im aktuellen Unesco-Weltbericht: „Kultur ist die DNA einer Stadt und muss integraler Bestandteil von Stadtentwicklungsstrategien sein“, so Karin v. Welck, Vorstandsmitglied der Deutschen Unesco-Kommission.

    mehr ›

Kultursommer startet am 6. Mai auf der BUGA Koblenz

„Die Kommunen und die freie Kulturszene des Landes haben sehr vom Kultursommer Rheinland-Pfalz profitiert und eine großartige Festival-Saison mit ganz unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten geschaffen – so auch Koblenz“, sagte Kultursommer-Vorstandsmitglied Heidi Schumacher bei der Vorstellung des Programms zur offiziellen Eröffnung des 20. Kultursommers Rheinland-Pfalz am 6. und 7. Mai in der Festung Ehrenbreitstein und im Festungspark in Koblenz.

Am Kultursommer-Eröffnungswochenende wird zum ersten Mal das zehntägige Lichtfestival „Lichtströme“ zu erleben sein. Spektakuläre Lichtinstallationen beleuchten – ab Einbruch der Dunkelheit um ca. 21.30 Uhr – in der Festung Ehrenbreitstein das Spannungsfeld zwischen Natur, Mensch und Technik. Dazu gibt es zwei spektakuläre Open-Air-Theaterproduktionen im Festungspark und an beiden Abenden ein viefältiges Musikprogramm.

Für einen Sondereintritt von nur 9,00 € haben die Besucherinnen und Besucher der Kultursommer-Eröffnung ab 19.00 Uhr Zugang zum BUGA-Gelände, zur Veranstaltung und zur einmaligen Seilbahnfahrt zum und vom Festungsplateau. „Für BUGA-Dauerkartenbesitzer ist die Veranstaltung selbstverständlich frei!“ betonte BUGA-Geschäftsführer Hanspeter Faas.

Mehr unter www.kultursommer.de

Aktualisiert am 27. April 2011