Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Beim Themenfeld „Nachhaltigkeit“ waren lange vor allem Fragen der Umwelt, der Mobilität, des Ressourcenverbrauchs und der Energieeffizienz von Bedeutung. Dies ungeachtet dessen, dass es bereits seit 1992 verschiedene Bestrebungen gibt, auch die kulturelle Dimension und die Bedeutung von Kultur für die Nachhaltigkeit herauszuarbeiten. Nun nimmt das Thema noch mal Fahrt auf und dies nicht nur im aktuellen Unesco-Weltbericht: „Kultur ist die DNA einer Stadt und muss integraler Bestandteil von Stadtentwicklungsstrategien sein“, so Karin v. Welck, Vorstandsmitglied der Deutschen Unesco-Kommission.

    mehr ›

Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis

Zum zehnten Mal schreibt das Pfalztheater Kaiserslautern im Auftrag der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur den „Else Lasker-Schüler-Dramatikerpreis“ zur Förderung des deutschsprachigen Dramas aus. Darauf hat der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Ministerpräsident Kurt Beck, aufmerksam gemacht.

„Der Else Lasker-Schüler-Dramatikerpreis ist mit 15.000 Euro eine der höchstdotierten Auszeichnungen für Theaterautoren in Deutschland. Wir wollen mit dem Preis an die große Lyrikerin erinnern und zugleich das dramatische Schaffen in Deutschland fördern“, so Beck.

Der „Dramatikerpreis“ wird von einer Jury für ein vorliegendes Gesamtwerk vergeben. Hierzu sind keine Bewerbungen möglich. Preisträger 2010 war Roland Schimmelpfennig.

Außerdem gibt es den „Stückepreis“, der der Nachwuchsförderung gewidmet ist. Autorinnen und Autoren bis 40 Jahre können bis zum 15. Juni 2011 Bewerbungen einreichen. Belohnt wird der Stückepreisträger oder die Stückepreisträgerin mit einem Preisgeld von 5.000 Euro und einem möglichen Stipendium für eine Mitarbeit am Pfalztheater.

Mehr unter www.pfalztheater.de/ueber-uns/else-lasker-schueler-dramatikerpreis-und-stueckepreis-des-pfalztheaters

Aktualisiert am 27. April 2011