Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Beim Themenfeld „Nachhaltigkeit“ waren lange vor allem Fragen der Umwelt, der Mobilität, des Ressourcenverbrauchs und der Energieeffizienz von Bedeutung. Dies ungeachtet dessen, dass es bereits seit 1992 verschiedene Bestrebungen gibt, auch die kulturelle Dimension und die Bedeutung von Kultur für die Nachhaltigkeit herauszuarbeiten. Nun nimmt das Thema noch mal Fahrt auf und dies nicht nur im aktuellen Unesco-Weltbericht: „Kultur ist die DNA einer Stadt und muss integraler Bestandteil von Stadtentwicklungsstrategien sein“, so Karin v. Welck, Vorstandsmitglied der Deutschen Unesco-Kommission.

    mehr ›

Viral Video Award 2010

Gesucht werden beim Viral Video Award Filme mit Botschaft. Alle Einreichungen sollen die Absicht haben, eine werbliche, ideelle, politische oder originelle Botschaft zu vermitteln. Sie dürfen höchstens zwei Jahre alt sein und sollten sich bereits erfolgreich im Netz verbreitet haben – oder auf dem besten Weg zur Verbreitung sein. Drei Preise werden vergeben:
– Jury-Preis in Höhe von 500 Euro
– Publikumspreis in Höhe von 500 Euro
– Preis für das beste politische Viral in Höhe von 1000 Euro vergeben von der Heinrich Böll Stiftung

Voraussetzungen:
– Clip speziell für das Internet
– die Absicht, sich viral zu verbreiten oder bereits viral verbreitet zu sein
– für oder gegen ein Image, eine Institution, eine Marke, ein Produkt oder eine Idee

Eine Jury wählt aus allen Einreichungen die besten Virals aus, die anschließend am Online-Publikums-Voting teilnehmen. Für das Voting sind die Filme auf www.viralvideoaward.com sicht- und wählbar. Parallel und unabhängig davon werden die Virals von einer Fachjury prämiert. Bewerbungsschluss ist der 11. September 2010.

Aktualisiert am 7. Juli 2010