Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Beim Themenfeld „Nachhaltigkeit“ waren lange vor allem Fragen der Umwelt, der Mobilität, des Ressourcenverbrauchs und der Energieeffizienz von Bedeutung. Dies ungeachtet dessen, dass es bereits seit 1992 verschiedene Bestrebungen gibt, auch die kulturelle Dimension und die Bedeutung von Kultur für die Nachhaltigkeit herauszuarbeiten. Nun nimmt das Thema noch mal Fahrt auf und dies nicht nur im aktuellen Unesco-Weltbericht: „Kultur ist die DNA einer Stadt und muss integraler Bestandteil von Stadtentwicklungsstrategien sein“, so Karin v. Welck, Vorstandsmitglied der Deutschen Unesco-Kommission.

    mehr ›

Eurodesk informiert über aktuelle Förderangebote

Eurodesk informiert über folgende aktuelle Förderangebote:
– EU-Türkei: Zivilgesellschaftlicher Dialog – Kunst und Kultur
Ziel des Förderprogramms ist es, den Dialog und das gegenseitige Verständnis zwischen den Zivilgesellschaften der Türkei, anderer Beitrittskandidaten und EU-Mitgliedstaaten im Bereich Kunst und Kultur zu fördern. Gefördert werden z.B. die Organisation von bzw. die Teilnahme an Messen, Konzerten, Wettbewerben, Konferenzen, Workshops oder Ausstellungen. Einreichfrist ist der 3. Mai 2010
– EU-Programm: „Jugend in Aktion“ – Zentraler Aufruf der EU-Kommission
Die EU-Kommission hat einen Projektaufruf für die Aktion 3.2 „Jugend für die Welt“ gestartet. Das Programm will Projekte unterstützen, mit denen die Zusammenarbeit im Jugendbereich zwischen Programmländern und anderen benachbarten Partnerländern der Europäischen Union gefördert wird. Einreichfrist ist der 17. Mai 2010.
– EU-Aktionsprogramm: „Europa für Bürgerinnen und Bürger“
Im Rahmen der Aktion 1 können Projektanträge für die EU-Maßnahme „Bürgerbegegnungen im Rahmen von Städtepartnerschaften“, sowie für „Bürgerprojekte“ und „flankierende Maßnahmen“ bei der Exekutivagentur in Brüssel gestellt werden. Einreichfrist ist der 1. Juni 2010.
– Handreichung für Migrantenorganisationen: Finanzierungsmöglichkeiten für gemeinnützige Projekte in Herkunftsländern
Die Handreichung der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) bietet einen Überblick über die Förderinstitutionen auf Bundes- und Länderebene, bei denen Migrantenorganisationen Unterstützung für gemeinnützige entwicklungspolitische Projekte im Ausland beantragen können.

Mehr unter http://www.jugendhilfeportal.de/wai1/showcontent.asp?ThemaID=5657

Aktualisiert am 21. April 2010