Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Zum Auftakt der Bewerbungsphase für das FSJ_digital besuchte am 18. September 2017 die Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer die neue Senior*innen-Redaktion des Offenen Kanals „OK54“ in Trier, die als FSJ_digital-Projekt entstanden ist.

    mehr ›

Kinobüro Rheinland-Pfalz gegründet

In Sachen Interessenvertretung von Kinos war Rheinland Pfalz bisher fast ein weißer Fleck auf der Landkarte. Seit dem 18. November 2009 ist Bewegung in die Pfälzer Kinolandschaft gekommen. In Mainz trafen sich ein gutes Dutzend vorwiegend Programmkino-Betreiber, um die gemeinsamen Probleme anzusprechen und zu bündeln. Das neu installierte „Kinobüro Rheinland Pfalz“ wird fortan als Ansprechpartner der Kinos gegenüber dem Kultur-und Wirtschaftsministerium fungieren. Damit wird nachvollzogen, was in anderen Bundesländern längst funktioniert und zu einer kontinuierlichen Kinoförderung geführt hat. Als erster Schritt wurde das neue „Kinobüro Rheinland Pfalz“ als Projektbüro organisatorisch an den Verein Kreml Kulturhaus in Hahnstätten/Zollhaus angebunden.

Mehr demnächst unter www.kinobuero-rlp.de

Aktualisiert am 18. Januar 2010