Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Zum Auftakt der Bewerbungsphase für das FSJ_digital besuchte am 18. September 2017 die Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer die neue Senior*innen-Redaktion des Offenen Kanals „OK54“ in Trier, die als FSJ_digital-Projekt entstanden ist.

    mehr ›

Festivalstern Figurentheater – Ausschreibung 2010

Der Festivalstern Figurentheater geht wieder auf Tour: Acht Stücke für Kinder und ein Special für Jugendliche und Erwachsene können wieder zu Sonderkonditionen über den Kultursommer gebucht werden.
Mit dabei sind „König Sofus und das Wunderhuhn“ vom Hohenloher Figurentheater, „Wie Findus zu Petterson kam“ vom Theaterhaus Alpenrod und „Oh, wie schön ist Panama“ vom FigurenTheaterKünster. Das Special für Jugendliche und Erwachsene kommt in diesem Jahr vom Dornerei Theater mit Puppen, das gemeinsam mit dem Theater Blaues Haus (Krefeld) aus dem berühmten Kinoklassiker „Harold & Maude“ ein originelles Figurentheaterstück gemacht hat. Neben der Geschichte um das ungleiche Paar und Liebe, die keine Grenzen kennt, beschäftigen sich auch weitere Inszenierungen in verschiedenster Weise mit dem Kultursommer-Motto 2010 „Über Grenzen“. Aus der Schweiz kommt die international renommierte Figurenspielerin Margrit Gysin mit ihrem neuen Stück „Das Buch von allen Dingen“. Das ArtisjokTheater richtet sich mit einer deutsch-französischen Koproduktion zweisprachig an das junge Publikum, das marotte Figurentheater entführt die Zuschauer in die Parallelwelt, wo Maurice Sendaks wilde Kerle wohnen und bei der Compagnie MARRAM setzen der geniale Professor Humbug und sein liebenswerter Assistent Partout die Gesetze der Schwerkraft, Logik und des Rationalen außer Kraft. Aber auch ernstere Themen haben ihren Platz: So begleitet das Theater Les Voisins (ehemals Erfreuliches TheatErfurt) den kleinen Benjamin auf seiner Reise vom Dies- ins Jenseits – mit viel Feingefühl, aber auch Humor.

Die meisten Stücke sind für eine Veranstalterpauschale in Höhe von 350,00 € (250,00 € für eine zweite Aufführung am gleichen Tag und Ort) zu buchen. Ausnahme ist lediglich die Inszenierung „Harold & Maude“, die als Abendveranstaltung für Jugendliche und Erwachsene für 500,00 € gebucht werden kann.

Mehr unter www.kultursommer.de

Aktualisiert am 18. Januar 2010