Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Beim Themenfeld „Nachhaltigkeit“ waren lange vor allem Fragen der Umwelt, der Mobilität, des Ressourcenverbrauchs und der Energieeffizienz von Bedeutung. Dies ungeachtet dessen, dass es bereits seit 1992 verschiedene Bestrebungen gibt, auch die kulturelle Dimension und die Bedeutung von Kultur für die Nachhaltigkeit herauszuarbeiten. Nun nimmt das Thema noch mal Fahrt auf und dies nicht nur im aktuellen Unesco-Weltbericht: „Kultur ist die DNA einer Stadt und muss integraler Bestandteil von Stadtentwicklungsstrategien sein“, so Karin v. Welck, Vorstandsmitglied der Deutschen Unesco-Kommission.

    mehr ›

Stiftung West-Östliche Begegnungen

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Völkerverständigung und des Friedens durch Vertiefung und Ausweitung von gutnachbarlichen Beziehungen und Kontakten zwischen den Menschen der Bundesrepublik Deutschland und den Menschen in den neuen unabhängigen Staaten auf dem Gebiet der früheren Sowjetunion und den baltischen Staaten. Die Stiftung West-Östliche Begegnungen unterstützt zukunftsgerichtete Begegnungsprojekte mit diesen Ländern. Die Partnerländer der Stiftung sind Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Estland, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Lettland, Litauen, die Republik Moldau, die Russische Föderation, Tadschikistan, Turkmenistan, die Ukraine und Usbekistan.

Was kann gefördert werden? Freiwilligendienste, Schüleraustausch und Schulpartnerschaften, Jugendaustausch und -begegnungen, Begegnungen im Bereich Kunst und Kultur, bi- und trilaterale Begegnungen, soziale und humanitäre Projekte mit GUS-Staaten und den baltischen Ländern.

Antragsfristen: Anträge für Projekte des folgenden Geschäftsjahres, die bereits bis zum 30. April beginnen, müssen in der Zeit von September bis 31. Oktober des laufenden Jahres gestellt werden. Anträge für alle anderen Maßnahmen im darauf folgenden Jahr sind bis zum 30. November einzureichen.

Mehr unter www.stiftung-woeb.de.

Aktualisiert am 14. April 2009