Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Beim Themenfeld „Nachhaltigkeit“ waren lange vor allem Fragen der Umwelt, der Mobilität, des Ressourcenverbrauchs und der Energieeffizienz von Bedeutung. Dies ungeachtet dessen, dass es bereits seit 1992 verschiedene Bestrebungen gibt, auch die kulturelle Dimension und die Bedeutung von Kultur für die Nachhaltigkeit herauszuarbeiten. Nun nimmt das Thema noch mal Fahrt auf und dies nicht nur im aktuellen Unesco-Weltbericht: „Kultur ist die DNA einer Stadt und muss integraler Bestandteil von Stadtentwicklungsstrategien sein“, so Karin v. Welck, Vorstandsmitglied der Deutschen Unesco-Kommission.

    mehr ›

Kulturetat des Bundes

Aufwärtstrend hält an

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt die erneute Steigerung des geplanten Kulturhaushalts des Bundes. Das Bundeskabinett hat am 2. Juli den Entwurf für den Bundeshaushalt 2009 verabschiedet. Nach der Sommerpause beginnen die Beratungen im Deutschen Bundestag. Kulturstaatsminister Bernd Neumann, MdB ist es zum vierten Mal in Folge gelungen, seinen Etat zu erhöhen.

Die Etaterhöhung wirkt sich insbesondere bei den geförderten Einrichtungen der Erinnerungskultur aus. Ein positiver Akzent ist, dass bei den vom Bund geförderten Einrichtungen die Tarifsteigerungen des öffentlichen Dienstes aufgefangen werden sollen. Hierfür wurden 5 Mio. Euro bereitgestellt. Dieses ist ein wichtiges Signal für die Zuwendungsempfänger des BKM. Ebenfalls ist zu begrüßen, dass Mittel für den Deutschen Computerspielepreis, der in diesem Jahr erstmals vergeben werden soll, für die Folgejahre vorgesehen sind. Die diesjährige erstmalige Verleihung dieses Preises wird zeigen, welche inhaltlichen Akzente mit dem Preis gesetzt werden können.

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, sagte: „Mit der Steigerung des Kulturhaushalts des Bundes ist es Kulturstaatsminister Neumann wieder gelungen, die finanziellen Rahmenbedingungen für die Kultur in Deutschland zu verbessern. Das begrüßen wir sehr und gratulieren Kulturstaatsminister Neumann zu seinem Erfolg.“

Aktualisiert am 10. Juli 2008