Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Zum Auftakt der Bewerbungsphase für das FSJ_digital besuchte am 18. September 2017 die Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer die neue Senior*innen-Redaktion des Offenen Kanals „OK54“ in Trier, die als FSJ_digital-Projekt entstanden ist.

    mehr ›

Bundesverfassungsgerichtsurteil bedroht auch die Kultur

Das Urteil vom 19.10. des Bundesverfassungsgerichts, dass das Land Berlin keine zusätzlichen Finanzhilfen vom Bund und den Ländern auf Grund seiner Haushaltsnotlage erhalten wird, wird sich massiv auf den Haushalt des Landes Berlin auswirken.

Das Land Berlin wird in den nächsten Jahren noch stärker sparen müssen als bisher. Das bedeutet voraussichtlich einen weiteren Personalabbau, auch in den Kultureinrichtungen in der Trägerschaft des Landes, einen Abbau an Zuschüssen für Kultureinrichtungen und Kulturvereine bis möglicherweise sogar zur Schließung von Institutionen.

Angesichts dieser Haushaltsnotlage fordert der Deutsche Kulturrat den Bund auf, nun für die Kultur in die Bresche zu springen. Seit dem 1. September ist die Verantwortung des Bundes für die Repräsentation des Gesamtstaates in der Bundeshauptstadt grundgesetzlich verankert. Im Verlauf der Föderalismusdebatte wurde stets darauf verwiesen, dass sich diese Verantwortung vor allem im Kulturbereich manifestiert.

Aktualisiert am 26. Oktober 2006