Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Zum Auftakt der Bewerbungsphase für das FSJ_digital besuchte am 18. September 2017 die Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer die neue Senior*innen-Redaktion des Offenen Kanals „OK54“ in Trier, die als FSJ_digital-Projekt entstanden ist.

    mehr ›

Öffentliche Gelder: Zuschuss oder umsatzsteuerpflichtiges Entgelt?

Öffentliche Zuschüsse gehören nach wie vor zu den wichtigsten Finanzierungsquellen von Vereinen. Neben den "klassischen" Zuschussformen, der Fehlbedarfsfinanzierung und der institutionellen Finanzierung (mit festen jährlichen Beträgen) werden dabei Leistungsverträge immer wichtiger: Der Zuschuss wird an konkrete Leistungskriterien gebunden. Das rückt Einnahmen aus den Zuwendungen der öffentlichen Hand vermehrt ins Blickfeld der Finanzämter. Liegt nämlich ein Leistungstausch zwischen Verein und Geldgeber vor, werden die Zahlungen umsatzsteuerpflichtig. Der Vereinsbrief "Steuern – Buchführung – Recht" des IWW-Verlags stellt in einem kostenlosen Sonderdruck die steuerliche Behandlung von öffentlichen Zuschüssen vor dem Hintergrund der aktuellen Rechtsprechung und des neuen BMF-Erlasses dar. Download von Website des IWW: www.iww.de/steuerzahler/vb/Sonderdruck-oeffentliche-zuschuesse.pdf.
(aus www.vereinsknowhow.de – Vereinsinfobrief 121 – 17/2006)

Aktualisiert am 26. Oktober 2006