Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Tief bestürzt hat uns die Nachricht von dem viel zu frühen Tod von Hilger Hofmann, langjähriger Leiter des Exhaus Trier, der nach Krankheit im März diesen Jahres verstarb.

    mehr ›

Erfolgsmodell LAGS Niedersachsen vor der Abwicklung?

Die niedersächsische Landesregierung strebt eine Neuordnung der Kulturförderung an. Mit der Auflösung der Bezirksregierungen sollten nach dem Konzept der Verwaltungsreform ursprünglich staatliche Aufgaben auf nichtstaatliche Träger übertragen werden, um so langfristig Personal einzusparen. Stattdessen sieht der entsprechende Antrag nun sogar die Rücknahme der bisherigen Bürgerbeteiligung vor. Die LAG Soziokultur Niedersachsen hat bereits seit 1997 für das Land die Landesmittel zur Soziokulturförderung treuhänderisch verwaltet. Kulturminister Stratmann und Ministerpräsident Wulff hatten sich noch im vergangenen Jahr dafür ausgesprochen, das LAGS-Modell auf die anderen Kulturverbände auszuweiten, weil mit der Arbeit der LAGS für das Land gute Erfahrungen gemacht wurden. Dem entsprechend hatte die LAGS ein Modell erarbeitet, welches im Sinne der kulturellen Vielfalt die fachlichen Kompetenzen der Kulturverbände im Land bündeln und zugleich die Verwaltungsaufgaben kostengünstig übernehmen sollte. Mehr unter www.soziokultur-niedersachsen.de.

Aktualisiert am 9. März 2005