Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Beim Themenfeld „Nachhaltigkeit“ waren lange vor allem Fragen der Umwelt, der Mobilität, des Ressourcenverbrauchs und der Energieeffizienz von Bedeutung. Dies ungeachtet dessen, dass es bereits seit 1992 verschiedene Bestrebungen gibt, auch die kulturelle Dimension und die Bedeutung von Kultur für die Nachhaltigkeit herauszuarbeiten. Nun nimmt das Thema noch mal Fahrt auf und dies nicht nur im aktuellen Unesco-Weltbericht: „Kultur ist die DNA einer Stadt und muss integraler Bestandteil von Stadtentwicklungsstrategien sein“, so Karin v. Welck, Vorstandsmitglied der Deutschen Unesco-Kommission.

    mehr ›

Förderung für Kulturprojekte in der Wilhelmsburg Ulm

Die Stadt Ulm schreibt eine Kulturförderung für das Jahr 2018 unter dem Titel „Pop up Space: Wilhelmsburg“ aus. Die Ausschreibung richtet sich an kreative Köpfe und Kulturschaffende, die temporär die Wilhelmsburg in Ulm bespielen und beleben wollen. Für die Projektausschreibung stehen insgesamt 100.000 Euro an Projektmitteln zur Verfügung. Es können mehrere, unterschiedlich gelagerte Projekte gefördert werden. Ziel ist es, mittels künstlerischen und kulturellen Projekten die Nutzung von neu ausgebauten Räumlichkeiten in der Ulmer Wilhelmsburg zu erproben.

Die Bundesfestung mit der dazugehörigen Wilhelmsburg zählt zu einer der größten erhaltenen Festungsanlagen Europas. Das Bauwerk umschließt die beiden Städte Ulm und Neu-Ulm und prägt die Stadtstruktur bis heute sichtbar. Die Wilhelmsburg thront oberhalb der Stadt Ulm auf dem Michelsberg und steht zum größten Teil leer. Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2018.

Mehr unter www.die-wilhelmsburg.de/pop-up-space

Aktualisiert am 13. Dezember 2017