Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Auf einem Empfang am 5. Dezember 2017 in der Mainzer Staatskanzlei wurden elf Personen, die sich vorbildlich und ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren, von Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit dem Landesverdienstorden ausgezeichnet. Zu den Geehrten gehört auch Margret Staal, im Vorstand der LAG Soziokultur & Kulturpädagogik e.V., für ihre langjährigen Verdienste rund um die Soziokultur.

    mehr ›

START: Ausschreibung für soziokulturelle Zentren und Initiativen als Gastinstitutionen

Das deutsch-griechische Stipendien- und Förderprogramm START geht in die nächste Runde! Als Gastinstitutionen für die Programmphase I in Deutschland können sich ab jetzt bis zum 31. Mai wieder soziokulturelle Einrichtungen bewerben, um gemeinsam mit einem griechischen Stipendiaten (Berufseinsteiger m/w im Bereich Kulturmanagement) eine sechswöchige Hospitationsphase zu gestalten.

Create Cultural Change lautet nun das Motto, unter dem sich Berufseinsteiger im Bereich Kulturmanagement derzeit in Griechenland für das START-Programm bewerben können. War das Programm im letzten Jahr noch auf jugendkulturelle Projekte fokussiert, öffnet es sich in diesem Jahr der ganzen Bandbreite soziokultureller Herausforderungen.

In der ersten Phase des Programms erhalten 30 ausgewählte Stipendiaten die Möglichkeit, ein Fortbildungsprogramm in Deutschland zu besuchen und sechs Wochen in einer soziokulturellen Einrichtung zu hospitieren. Sie sollen die Arbeitsweise in der soziokulturellen Einrichtung kennenlernen, bei der Entwicklung ihres eigenen Projekts für Griechenland sowie bei der Antragstellung für dieses Projekt unterstützt werden und ein „Mini-Projekt“ durchführen, das einen Teil des Großprojekts bereits antestet.

Für anfallende Unterbringungskosten, Auslagen für Projektmittel und als Verwaltungskostenpauschale werden insgesamt bis zu 5.750 Euro zur Verfügung gestellt.

Das Programm wird von der Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit dem Goethe-Institut Thessaloniki und der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. durchgeführt.

Mehr unter www.bosch-stiftung.de/start

Aktualisiert am 20. Mai 2016