Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Zum Auftakt der Bewerbungsphase für das FSJ_digital besuchte am 18. September 2017 die Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer die neue Senior*innen-Redaktion des Offenen Kanals „OK54“ in Trier, die als FSJ_digital-Projekt entstanden ist.

    mehr ›

„Fluchtpunkte“ – Zeitschrift SOZIOkultur zum Thema „Kulturarbeit mit Geflüchteten“

Soziokulturelle Zentren sind geradezu prädestiniert für Integrationsaufgaben, meint Olaf Zimmermann,  Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates. Ihr bürgerschaftliches Engagement, ihre Verortung im Sozialraum und ihre jahrelange Praxis und Erfahrung in der interkulturellen Arbeit machen sie zu hervorragenden Brückenbauern, damit sich Geflüchtete in der neuen Gesellschaft zurechtfinden. Über geschlagene Brücken, tragende Pfeiler und Akteure und Zentren als Brückenbauer berichtet die neue Ausgabe der SOZIOkultur.

Unter Trägerschaft der Initiative Solidarische Welt Ilmenau e.V. gründete sich in Ilmenau das Netzwerk „Refugees welcome – Flüchtlinge willkommen in Ilmenau“ mit mehr als 350 Bürger/-innen, die auf vielfältige Weise praktische Hilfe bei der Integration leisten.

Mit dem Fachportal willkommenskultur- hamburg.de konnte der Dachverband STADTKULTUR HAMBURG e.V. ein Instrument für Unterstützung und Vernetzung der soziokulturellen Arbeit mit Geflüchteten schaffen und gleichzeitig einen Paradigmen­wechsel in der Hamburgischen Stiftungslandschaft anstoßen.

Zahlreiche Beispiele belegen, dass Kulturarbeit mit, für und von Geflüchtete(n) in vielen soziokulturellen Zentren und Initiativen Alltag ist. Das und noch mehr lesen Sie in der aktuellen SOZIOkultur.

Mehr unter www.soziokultur.de/shop

Aktualisiert am 19. April 2016