Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Zum Auftakt der Bewerbungsphase für das FSJ_digital besuchte am 18. September 2017 die Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer die neue Senior*innen-Redaktion des Offenen Kanals „OK54“ in Trier, die als FSJ_digital-Projekt entstanden ist.

    mehr ›

»Kulturpolitik auf den Punkt gebracht« als PDF kostenfrei

Vor zwölf Jahren steckte die Bundeskulturpolitik noch in den Kinderschuhen. Heute können wir nach der Berufung von Monika Grütters als fünfte Kulturstaatsministerin schon von kulturpolitischer Normalität auf der Bundesebene sprechen. Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, hat sich der Entwicklung der jüngsten Bundeskulturpolitik in seinem Buch „Kulturpolitik auf den Punkt gebracht – Kommentare und Begriffe“ angenommen.

Er schreibt über die Digitale Revolution, über Computerspiele als Kunstwerke, über Kulturgutschutz, über den »Wert der Kreativität«, über arme Künstler und obsessive Sammler, über vielerlei Kooperationsverbote und über kulturell gebildete Turbokinder. Der nervende Kulturföderalismus ist ebenso ein Thema wie der familiäre Egotrip der Wagners und die Humboldtschen-Schloss-Fantasien in Berlin.

Ergänzt wird diese sehr persönliche Sicht auf zwölf Jahre Bundeskulturpolitik durch ein umfangreiches Glossar zur Kulturpolitik. Mehr als 200 Schlüsselwörter aus den Bemerkungen von Zimmermann zur Kulturpolitik werden im Anhang erläutert und bilden mit den Kommentaren einen einmaligen Chrashkurs zur jüngsten Kulturpolitik.

Der Deutsche Kulturrat stellt das Buch jetzt auch kostenfrei als pdf-Datei im Netz zur Verfügung: www.kulturrat.de/dokumente/buecher/kulturpolitik.pdf. (Wegen der besseren Lesbarkeit bitte die Zweiseitenansicht im Reader aktivieren!)

Aktualisiert am 17. November 2014