Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Beim Themenfeld „Nachhaltigkeit“ waren lange vor allem Fragen der Umwelt, der Mobilität, des Ressourcenverbrauchs und der Energieeffizienz von Bedeutung. Dies ungeachtet dessen, dass es bereits seit 1992 verschiedene Bestrebungen gibt, auch die kulturelle Dimension und die Bedeutung von Kultur für die Nachhaltigkeit herauszuarbeiten. Nun nimmt das Thema noch mal Fahrt auf und dies nicht nur im aktuellen Unesco-Weltbericht: „Kultur ist die DNA einer Stadt und muss integraler Bestandteil von Stadtentwicklungsstrategien sein“, so Karin v. Welck, Vorstandsmitglied der Deutschen Unesco-Kommission.

    mehr ›

Förderinformationen zum Austausch mit Nordafrika

Das Auswärtige Amt stellt für den Jugend- und Fachkräfteaustausch mit Nordafrika Fördermittel zur Verfügung. Aufgrund vieler Nachfragen von Trägern hat das Auswärtige Amt die Liste von Antworten auf die häufigsten Fragen von Trägern zu Projekten des Jugend- und Fachkräfteaustauschs mit Nordafrika überarbeitet. Damit liegt ein neuer praktischer Leitfaden für die Antragstellung vor.

So gilt ab dem Haushaltsjahr 2015: Projekte mit Projektbeginn Januar/Februar müssen bis zum 31. Oktober des Vorjahres (31. Oktober 2014 für Projekte im Januar/Februar 2015) eingereicht werden. Für Projekte ab März des kommenden Haushaltsjahres ist Antragsfrist der 31. Dezember des laufenden Haushaltsjahres. Projektanträge, die nach Ablauf der Frist eingehen, werden nachrangig behandelt und je nach Verfügbarkeit der Mittel berücksichtigt.

Bezuschusst werden Projekte mit maximal 100.000 Euro. Das Einbringen eines substanziellen finanziellen Eigenbeitrags von ca. 20 Prozent der Gesamtausgaben über Teilnehmerbeiträge, Sponsormittel oder sonstige Eigenleistungen ist Voraussetzung für eine Förderung durch das Auswärtige Amt.

Mehr unter www.ijab.de/was-wir-tun/internationale-zusammenarbeit/nordafrika/nordafrika/a/show/wichtige-foerderinformationen-zum-austausch-mit-nordafrika

Aktualisiert am 7. August 2014