Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Das Kulturbüro Rheinland-Pfalz hat sein Seminarangebot „Kultur & Management“ für 2018 mit zahlreichen neuen Themen und in neuem Layout herausgebracht. Bei den »Kultur & Management«-Seminaren geht es neben Soft Skills und Rhetorik schwerpunktmäßig um die Finanzierung kultureller Arbeit, Marketing und PR, Recht und Verwaltung.

    mehr ›

Land fördert 2013 Jugendkunstschulen an 35 Standorten

Mit 285.000 Euro fördert das Land in diesem Jahr die rheinland-pfälzischen Jugendkunstschulen. „Wir möchten dazu beitragen, dass sich Kinder und Jugendliche kreativ betätigen können“, sagte Kulturministerin Doris Ahnen. Die bereitgestellten Fördermittel verteilen sich auf 35 Jugendkunstschulstandorte.

Die Ministerin schätzt die Jugendkunstschulen als hochangesehene und kompetente Einrichtungen der kulturellen Bildung. Mit Start seines Förderprogramms im Jahr 2008 habe das Land Rheinland-Pfalz den flächendeckenden Auf- und Ausbau gezielt angeregt und unterstützt. „Das war eine ganz wichtige Initialzündung“, erklärte die Ministerin und verwies darauf, dass beispielsweise der Bundesverband der Jugendkunstschulen nicht müde werde, die Aufbruchstimmung in Rheinland-Pfalz zu loben. Höchst erfreulich ist für Ahnen dabei, dass nicht in erster Linie die Oberzentren des Landes von diesem Förderprogramm profitierten. „Gerade im eher ländlichen Raum gibt es ausgesprochen ideenreiche Jugendkunstschulen“, so die Ministerin.

In den Jugendkunstschulen sollen für Kinder und Jugendliche Projekte in den Sparten Bildende Kunst und/oder Moderne Medien angeboten werden. Dabei nutzt das Land vorhandene Einrichtungen und Trägerstrukturen und setzt auf entsprechende Initiativen und Gegebenheiten vor Ort.

Um eine Förderung bewerben konnten sich Einrichtungen in kommunaler Trägerschaft ebenso wie ehren- oder hauptamtlich geführte Vereine oder privat geführte „Kunstschulen“. Über die eingegangenen Bewerbungen entschied eine Fachjury unter Leitung von Kulturstaatssekretär Walter Schumacher.

Ein Dankeschön sagte Kulturministerin Doris Ahnen dem Kulturbüro Rheinland-Pfalz der LAG Soziokultur & Kulturpädagogik, das im Auftrag des Landes das Jugendkunstschulprogramm inhaltlich und organisatorisch betreut.

Aktualisiert am 21. Juni 2013