Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Zum Auftakt der Bewerbungsphase für das FSJ_digital besuchte am 18. September 2017 die Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer die neue Senior*innen-Redaktion des Offenen Kanals „OK54“ in Trier, die als FSJ_digital-Projekt entstanden ist.

    mehr ›

Sonderprogramm für junge AusbildungsinteressentInnen aus Europa

Die Förderrichtlinie des Bundes zur „Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen und arbeitslosen jungen Fachkräften aus Europa (MobiPro-EU)“ wurde Ende 2012 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Der Bund gewährt im Rahmen des Sonderprogramms ausbildungsinteressierten Jugendlichen und arbeitslosen jungen Fachkräften aus Europa Leistungen zur Unterstützung einer erfolgreichen Vermittlung in betriebliche Berufsausbildung und Beschäftigung in Deutschland. Damit soll ein Beitrag gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit innerhalb der Europäischen Union und zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in Deutschland geleistet werden.

Im Rahmen des Sonderprogramms können junge Menschen aus der EU im Alter von 18 bis 35 Jahren gefördert werden. Wer sich im Heimatland über einen Sprachkurs auf seinen Job in Deutschland vorbereitet, bekommt dies finanziert. Auch wer in Deutschland nach der Einstellung noch weiter Deutsch lernen muss, wird gefördert. Für Praktika und Vorstellungsgespräche gibt es Reisekostenpauschalen für die An- und Abreise. Wenn der Lohn nicht ausreicht, erhalten die jungen Erwachsenen Hilfen für den Lebensunterhalt. Auch Lernförderung begleitend zur Ausbildung wird finanziert.

Das neue Programm mit der Abkürzung „MobiPro Eu“ ist kein Benachteiligtenprogramm. Dennoch besteht für Träger der Jugendsozialarbeit die Möglichkeit zur Mitwirkung. Gefördert werden u.a. Sprachkurse, eine ausbildungsbegleitende Förderung oder eine sozial- und berufspädagogische Ausbildungsbegleitung. Über die Vergabe der einzelnen Fördergegenstände liegen derzeit noch keine Informationen vor. Das Fördervolumen des Sonderprogramms beträgt im Zeitraum 2013 bis 2016 insgesamt bis zu 139 Mio. Euro. Anträge können an die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit (ZAV) gestellt werden.

Mehr als PDF unter https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/contentloader?state.action=genericsearch_loadpublicationpdf&session.sessionid=22e5139c54b9bcb83d01e155a4eb8e63_abd1&fts_search_list.destHistoryId=84881&fts_search_list.selected=3dc9f2be4750bfb1&state.filename=BAnz%20AT%2002.01.2013%20B5

Aktualisiert am 18. Januar 2013