Newsletter

  • Abonnieren Sie den Newsletter Freie Szene Rheinland-Pfalz und den Erinnerungsservice Kultur & Management

    zum Abonnement ›

Aktuelles

  • Beim Themenfeld „Nachhaltigkeit“ waren lange vor allem Fragen der Umwelt, der Mobilität, des Ressourcenverbrauchs und der Energieeffizienz von Bedeutung. Dies ungeachtet dessen, dass es bereits seit 1992 verschiedene Bestrebungen gibt, auch die kulturelle Dimension und die Bedeutung von Kultur für die Nachhaltigkeit herauszuarbeiten. Nun nimmt das Thema noch mal Fahrt auf und dies nicht nur im aktuellen Unesco-Weltbericht: „Kultur ist die DNA einer Stadt und muss integraler Bestandteil von Stadtentwicklungsstrategien sein“, so Karin v. Welck, Vorstandsmitglied der Deutschen Unesco-Kommission.

    mehr ›

Tagung „Kulturpolitik für die Zukunft – Zwischen Markt und Subvention“

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der LAG Soziokultur & Kulturpädagogik Rheinland-Pfalz e.V. führt diese am Freitag, den 31. August, in Altenkirchen/Westerwald eine Diskussionsrunde zur „Kulturpolitik für die Zukunft  – Zwischen Markt und Subvention  – Umbau statt Abbau“ durch. Für das Podium zugesagt haben Walter Schumacher, Staatssekretär für Kultur in Rheinland-Pfalz, Prof. Stephan Opitz, Mitautor des Buches »Der Kulturinfarkt«, sowie Gerd Dallmann, Geschäftsführer der LAG Soziokultur in Niedersachsen.
Mit der im März angefeuerten Diskussion durch die provokanten Ansätze in dem Buch „Der Kulturinfarkt“ wurden viele, eigentlich altbekannte Fragen noch einmal gestellt: wie regeln wir Kultur im Spannungsfeld zwischen Markt und Subvention, zwischen festzementierter Kulturförderung von Institutionen und Raum für Neues, Innovatives, für junge Kultur und Kultur von Minderheiten in unserem Land? Wie erreichen wir eine breitere Teilhabe und interkulturelle Öffnung, wie es in der UNESCO-Konvention festgeschrieben wird? Welche Aufgaben haben öffentliche Kultureinrichtungen und wie nehmen sie sie wahr? Welche Rolle nehmen die Soziokulturellen Zentren und Jugendkunstschulen ein? Diese und viele weitere Fragen sollen am 31. August erörtert werden. Die Tagung ist kostenfrei, eine Anmeldung aber erforderlich.

Mehr unter http://kulturseminare.de/seminare/kultur-und-management/tagung-kulturpolitik-fur-die-zukunft-zwischen-markt-und-subvention-umbau-statt-abbau

Aktualisiert am 14. August 2012